Online-Gefahren die gerne übersehen werden

veröffentlicht am: 10.05.2019

Jeder von uns der im Internet aktiv ist, wird ab und zu bewusst und auch unbewusst bestimmte Online-Gefahren übersehen. Selbst wenn wir vorsichtig sind, haben wir alle Gewohnheiten, die zum Risiko im Internet werden können.

Soziale Medien und deren Risiken

Jedem von uns ist bewusst, dass auf sozialen Medien immer mehr Risiken bestehen. Soziale Medien sind seit Jahren sehr beliebt und User teilen gerne private Informationen mit Freunden. Wir vergessen dabei aber oft die sozialen Grenzen und teilen Informationen online, die nicht öffentlich verfügbar sein sollten. So kann es leicht passieren, dass wir ein peinliches Bild oder sogar unsere Anschrift teilen. Wenn Sie etwas online teilen, sollte Ihnen bewusst sein, dass der Beitrag nicht nur für Freunde verfügbar ist. Jeder, der Zugang zum Internet hat, wird auch Zugang zu Ihrem Beitrag haben. Behalten Sie das also im Hinterkopf und seinen Sie vorsichtig mit dem was Sie teilen.

Unsere Daten geben wir auch in Situationen her, die nicht gefährlich scheinen. Wir sehen, zum Beispiel, immer öfter ein interessantes Quiz oder Gewinnspiele auf Facebook. Auf ersten Blick scheint so etwas harmlos zu sein, jedoch geben wir bei einem Quiz oder Gewinnspiel schnell sehr viele persönliche Daten preis. Meistens müssen wir bei der Teilnahme dem Veranstalter Zugriff auf unser Konto geben. Oft vergessen wir aber, dass wir dabei nicht nur unseren Namen, sondern auch unsere E-Mail oder auch Geburtsdatum preisgeben. Zudem scheuen wir nicht davon ab, dem Veranstalter unsere Adresse zu geben, falls diese zur Teilnahme benötigt wird.

Das Versprechen auf Rabatt, tolle Preise oder kostenlose Proben, lässt uns vergessen zweimal darüber nachzudenken, welche Daten wir damit freiwillig teilen.

Wer interessiert sich überhaupt für unsere Daten?

Sobald Sie sich irgendwo anmelden (z.B. mit Ihrem Facebook Konto), bekommt der Anbieter Ihre Benutzerdaten. Oft werden Informationen über Ihre Freundesliste oder Interessen geteilt. Die geteilten Interessen bestehen aus Arten von Beiträgen und Seiten, mit denen Sie interagiert haben. Dies könnte beispielsweise alles rund um das Thema Reisen sein. So können Anbieter, die Ihre Informationen erhalten haben, diese für einen Newsletter oder gezielte Werbung wiederverwenden. 

Was heisst das genau? Sobald Sie etwas online teilen wird dies für immer in einer Form online bleiben. Diese Daten werden geteilt, sobald Sie den Zugriff auf diese erlauben (z.B. indem Sie sich mit Facebook anmelden).

Schützen Sie ihre Identität und Daten im Internet vor Diebstahl

Egal wo Sie sich im Internet anmelden – Ihre Daten werden gespeichert. Bei Diebstahl von Daten und Identitäten geht es oft nicht um die Daten selbst. Hacker wollen sich mit Ihrer Identität tarnen, um weitere Daten oder auch Geld zu klauen.

Zu den Daten, die gespeichert werden, gehören auch die Passwörter mit denen Sie sich bei Anbietern anmelden. Diese sind beim Identitätsdiebstahl besonders begehrt. Mit gestohlenen Passwörtern können Ihre diversen Online-Konten missbraucht werden. So können Angriffe gestartet werden, Spam E-Mails verschickt werden, oder auch Malware auf sozialen Medien verbreitet werden.

Auch Phishing E-Mails sind besonders begehrt, wenn es um den Diebstahl einer Identität geht. Denn so werden schädliche E-Mails von Ihrer E-Mail-Adresse an Ihre Kontakte geschickt. Sie sollten beim Öffnen von E-Mails immer besonders vorsichtig sein, denn nicht jede Phishing E-Mail ist leicht zu erkennen. Wie Sie eine Phishing E-Mail erkennen, können Sie in unserem Blog lesen.

Geklaute Passwörter vermeiden

Sich Passwörter zu merken ist schwer und bei sichern Passwörtern sogar fast unmöglich. Um jeglichen Diebstahl zu vermeiden, sollten Ihre Passwörter also um so sicherer sein und jedes Passwort am besten nur einmal verwendet werden.

Doch wie merken Sie sich die ganzen Passwörter? Am besten ist es, wenn Sie sich einen Passwort Manager einrichten. Dieser ist immer Passwort geschützt und sichert alle Ihre Passwörter. Sie müssten sich als im Endeffekt nur das Passwort für Ihren Password-Manager merken. Dies erlaubt Ihnen für jedes Konto ein eigenes sicheres Passwort zu erstellen ohne Sorge, dass Sie dieses vergessen.

Bleiben Sie im Internet sicher

Generell sollten Sie sehr vorsichtig sein und darauf achten, was für Daten Sie im Internet preisgeben. Zudem sollten Sie die Daten von Ihrem Computer nochmals sichern, egal ob auf einer Festplatte oder im Netz. Denn nur so können Sie sicher sein, dass Ihre wertvollen Dokumente oder Bilder nicht verloren gehen können. Wie Sie Ihre Daten und Dokumente am besten sichern, erfahren Sie in unserem Beitrag über Datensicherung.

Wenn Sie vermuten, dass eine Nachricht, eine E-Mail oder auch ein Link nicht sicher ist, sollten Sie den Kontakt zum Absender suchen. Sie sollte aber nicht auf die Nachricht antworten die Sie erhalten haben. Am besten ist es, wenn Sie per Telefon mit dem Absender in Kontakt treten. Ihre Freunde oder Firmen, die oft als Absender getarnt sind, werden Ihnen bestätigen ob Sie eine Phishing E-Mail erhalten haben.

Im Netz gilt: Lieber einmal nachfragen, als die Gefahr zu übersehen!