Warenkorb
×
Der Warenkorb ist leer.
einmalig monatlich
{{position.qty}} {{position.title}} {{position.total_fix|price_ndash}} leihweise geschenkt {{position.total_rec|price_ndash}}

Total CHF {{$store.getters.total_price_fix|price_ndash}} {{$store.getters.total_price_rec|price_ndash}}

Jetzt bestellen Warenkorb bearbeiten

Speedtest – so geht’s

Es gibt diverse Gründe, einen Internet Speedtest durchzuführen. Sei es, weil man mit der Internetgeschwindigkeit nicht zufrieden ist, man überprüfen möchte, ob der Internet Service Provider die bestellte Geschwindigkeit liefert oder man ist schlicht nur neugierig, wie das geht.  Im Worldwide Web findet man denn auch viele Seiten mit Speedtests. Also nichts leichter als das: einfach mal so einen Test machen und sehen, was dabei herauskommt. Aber wie interpretiere ich das Resultat? Stimmt die Messung überhaupt? Was mache ich, wenn ich mit dem Resultat nicht zufrieden bin? Wie funktionieren Internet-Speedtests eigentlich?
In diesem Artikel wollen wir der Sache etwas auf den Grund gehen.

Wie machen Sie den Speedtest?

Es kann nicht genug betont werden: falls Sie einen Speedtest zur Bestimmung der Internet-Anschlussgeschwindigkeit durchführen, sollten Sie Ihren Computer unbedingt direkt per Ethernet-Kabel mit dem Router oder Modem des Internetanbieters verbinden. Messungen via WLAN führen nämlich in den allermeisten Fällen zu unbrauchbaren Resultaten, ist doch sehr oft die lokale WLAN-Verbindung für Geschwindigkeitseinbussen verantwortlich.
Bevor Sie mit dem Speedtest beginnen, sollten Sie sicherstellen, sollten Sie sicherstellen, dass alle anderen Verbindungen zum Internet abgestellt sind. Während des Speedtests dürfen also von keinem mit dem Router verbundenen Gerät andere Webseiten offen sein, keine E-Mails abgerufen und keine Videos gestreamt werden. Wenn, wie es üblicherweise der Fall ist, der Speedtest im Webbrowser durchgeführt wird, sollten zudem sämtliche Erweiterungen, Ad-Blocker oder Entwickler-Tools deaktivieren sein.
Sobald Sie auf der Speedtest-Seite (zum Beispiel hier ) sind, brauchen Sie nur noch auf den «Los»-Button zu drücken. Bereits nach kurzer Zeit werden Ihnen die Resultate der Geschwindigkeitsprüfung angezeigt. 

Welche Resultate liefert ein Speedtest?

Ein einfacher Speedtest zeigt Ihnen folgende Informationen:

  • Latenz-“Ping”: Diese wird in Millisekunden (ms) gemessen. Die Latenz ist die Laufzeit eines Internetprotokoll-Paketes. Oder anders gesagt: die Zeit, welche ein Paket vom Computer zum Speedtest-Server und wieder zurück benötigt. Befindet sich der Test-Server bei Ihrem Internetanbieter selbst, dürfen Sie mit einem Glasfaseranschluss Laufzeiten eine Latenzzeit von 2 bis 10 Millisekunden (ms) erwarten. DSL- und Kabelnetzanschlüsse liefern so um die 10 bis 30 ms.
  • Download-Geschwindigkeit: Während des Tests werden Datenpakete vom Server an Ihren Computer übermittelt und der Datendurchsatz gemessen, mit welchem die Daten heruntergeladen werden.
  • Upload-Geschwindigkeit: Im Gegensatz zum Download-Test werden hier Datenpakete von Ihrem Rechner an den Server übermittelt und so die Geschwindigkeit gemessen, mit der diese hochgeladen werden.

Wenig überraschend, dürfen Sie für Download und Upload in etwa die Geschwindigkeiten Ihres Internetanschlusses erwarten.
Ein komplexer Speedtest ermittelt indes noch weitere Parameter, zu deren Verständnis ein gewisser Grad an Fachwissen nötig ist und auf die wir deshalb an dieser Stelle nicht eingehen.

Wie funktioniert ein Speedtest?

Um die Resultate eines Tests verstehen und Interpretieren zu können, ist es nützlich zu wissen, wie denn so ein Speedtest überhaupt funktioniert.
Im Allgemeinen geschieht dies durch Download einer Datei mit bekannter Grösse und dem Messen der dafür nötigen Zeit. Für den Upload geht das Ganze dann umgekehrt. In der Praxis wird übrigens nicht eine grosse Datei, sondern mehrere kleinen Dateien parallel übertragen. Beteiligt daran sind einerseits der Server (mit der Speedtest-Software auf dem Server) und andererseits der Computer des Anwenders mit seinem Betriebssystem und Internetbrowser. Was effektiv gemessen wird, ist die Geschwindigkeit, mit welcher der Computer die Testdaten vom Server holen kann. Bei hohen Geschwindigkeiten (so ab 100 Megabit pro Sekunde) wird der Browser ganz schön gefordert. Das kann bei leistungsschwächeren Computern zum limitierenden Faktor werden. Deshalb gibt es auch spezielle Applikationen, die bei höheren Geschwindelten zu empfehlen sind. Sie können oft von der Website des entsprechenden Speedtest-Anbieters heruntergeladen werden

Was alles schief gehen kann oder «wer misst misst Mist»

Die Speedtests testen nicht nur Ihren Internetanschluss, sondern den kompletten Weg vom Server über diverse Router, Ihr Modem und/oder Home-Router bis schliesslich zum Computer. Aus diesem Grund sind sie grundsätzlich nicht besonders genau. Entspricht die Messung so ca. ±20 Prozent Ihren Erwartungen, dann dürfen Sie zufrieden sein, sich entspannen und interessanteren Tätigkeiten – zum Beispiel dem Surfen im Web – widmen.
Wenn das Resultat jedoch stark von Ihren Erwartungen abweicht, gilt es abzuklären, ob ein Messfehler vorliegt oder tatsächlich der Internet-Anschluss nicht genügend Leistung liefert.
Haben Sie allerdings trotz der Erklärung zu Beginn dieses Artikels via WLAN gemessen, müssen sie Ihren PC direkt mit einem Ethernet-Kabel direkt mit dem Router verbinden und die Messung nochmals durchführen.
Oder gibt es ein Gerät oder eine Anwendung, die gerade viel Internet-Bandbreite benötigt, trennen Sie am besten alles und verbinden nur den PC mit dem Router.
Und zum Schluss noch dies: Der Test-Server kann zum Messzeitpunkt durch viele andere Messungen überlastet gewesen sein. Das zeigt sich oft in stark schwankenden Resultaten. Am besten deshalb eine halbe Stunde später nochmals versuchen. Oder gleich den Testserver wechseln oder im Zweifelsfall mehrere ausprobieren. Ein Testserver, der sich im Netz des eigenen Anbieters befindet, ist dabei immer vorzuziehen.

Zurück zum Blog

Alle Angebote von iWay

Entdecken Sie die iWay Welt und unsere Angebote zu Internet, TV, Telefonie, Hosting, Cloud, Domain und Data Center.

Haben Sie Fragen?

Telefon

Rufen Sie unser Sales Team jetzt an: 043 500 11 12

Email

Schreiben Sie uns eine Nachricht: sales@iway.ch

Chat

Chatten Sie mit uns direkt

Rückruf

Vereinbaren Sie einen Rückruf