Warenkorb
×
Der Warenkorb ist leer.
einmalig monatlich
{{position.qty}} {{position.title}} {{position.total_fix|price_ndash}} leihweise geschenkt {{position.total_rec|price_ndash}}

Total CHF {{$store.getters.total_price_fix|price_ndash}} {{$store.getters.total_price_rec|price_ndash}}

Jetzt bestellen Warenkorb bearbeiten

iWay unterstützt Benefizveranstaltung Love Ride

Bereits seit 2018 unterstützten wir die Benefizveranstaltung Love Ride Switzerland, welche jährlich zur Unterstützung von Menschen mit einer Muskelkrankheit oder Behinderung durchgeführt wird. Infolge der Covid-19-Pandemie musste leider der Anlass letztes und auch dieses Jahr abgesagt werden. Nichtsdestotrotz haben wir im 2020 die Organisation mit einer Spende unterstützt und werden dies auch dieses Jahr wieder tun. Denn Love Ride Switzerland ist für uns ein Herzensprojekt. Gerne stellen wir deshalb die Organisation an dieser Stelle genauer vor.

Was ist Love Ride?

Love Ride Switzerland ist europaweit die grösste Benefizveranstaltung zur Unterstützung von Menschen mit einer Muskelkrankheit oder Behinderung. Der Anlass für die ganze Familie ist nur dank hunderten freiwilliger Helfenden sowie zahlreichen Sponsoren und Gönnern möglich. Er findet jeweils am ersten Sonntag im Mai auf dem Flugplatz Dübendorf statt. Der Höhepunkt des Anlasses bildet eine circa 60 Kilometer lange Fahrt, bei der in Seitenwagen und auf Trikes muskelkranke und behinderte Menschen mitfahren. Diese Fahrt beschert ihnen jeweils unvergessliche Stunden, Erlebnisse und Glücksmomente. Ein vielfältiges Rahmenprogramm bestehend aus Konzerten, Ausstellungen, Shows, und vielem mehr ergänzen den Ride Out. So nahmen in der Vergangenheit je nach Wetter bis zu 19’000 Besucher teil.

Spenden fliessen vollumfänglich an Betroffene

Sämtliche Einnahmen (durch den Verkauf von Tickets, Verpflegung und Souvenirs) kommen direkt den Betroffenen zugute. Denn die Kosten des Anlasses sind bereits durch Sponsorengelder gedeckt, und alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich. Die enge Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen, der Schweizerischen Muskelgesellschaft, der Schweizerischen Gesellschaft für Cystische Fibrose (CFCH), der Marfan Stiftung Schweiz, Pro Infirmis Schweiz und der Schweizerischen Stiftung für das cerebral gelähmte Kind erlaubt eine unbürokratische, aber dennoch professionelle finanzielle Unterstützung. Bis heute konnte der Love Ride Switzerland rund 8‘140’000 Franken an Spenden generieren. Damit können zahlreiche muskelkranke und behinderte Menschen in ihrer Mobiliät und Alltagsbewältigung unterstützt werden. Auch wenn das hauptsächliche Spendenvolumen am Benefizanlass generiert wird, sind Spenden ganzjährig möglich und jederzeit willkommen. Unterstützte Projekte werden meistens direkt auf den Websites der Partnerorganisationen vorgestellt. Hie und da portraitiert der Love Ride selber einen Spendenempfänger oder eine Spendenempfängerin.

Es geht aber nicht nur um die Spendengenerierung allein

Für Personen mit einer Muskelerkrankung oder Behinderung, die an den Rollstuhl gebunden sind, bedeutet der Ride Out ein Stück Freiheit und Unbeschwertheit. Um dem «Spirit» des Love Ride etwas näher zu kommen, schauen Sie sich dieses Youtube Video an.

Gründung vor über 20 Jahren

Der Love Ride Switzerland wurde 1993 von Erwin W. Wyrsch, Ueli Schlatter, Ruedi Häusermann, Tomas Bartos und Ernst Dähler in Bänikon gegründet. Die Idee für die Benefizveranstaltung stammt ursprünglich aus den USA: Harley Davidson als offizieller Sponsor der Muscular Dystrophy Association (MDA) und Oliver Shokouh, Besitzer der damals gerade gegründeten Harley-Davidson‐Vertretung in Glendale/Los Angeles, entschlossen sich im Jahr 1984 zur Organisation einer Benefizveranstaltung zugunsten muskelkranker und behinderter Menschen.

Weil Silvia Schätzle von der Schweizerischen Gesellschaft für Muskelkranke, dem Pendant der amerikanischen MDA, von der Idee eines Bikertreffens mit Muskelkranken begeistert war, wurde ein Fest nach amerikanischem Vorbild organisiert: Ein gelungenes Gesamtpaket mit vielfältigen Highlights, getragen von einer lockeren, entspannten und familiären Atmosphäre.

Die unkomplizierte Art der Motorradfahrer, gepaart mit von Handicaps betroffenen Menschen und ihren Angehörigen, unterstützt von vielen Helfenden, Sponsoren und einem tollen Rahmenprogramm, verleihen dem Event etwas Ungezwungenes, Unbeschwertes und lassen Raum für Spass und Emotionen.  All dies lässt die Benefizveranstaltung zu einer runden Sache werden.

Nach dem Love Ride ist vor dem Love Ride

Das aktuell aus zwölf Mitgliedern bestehende ehrenamtliche Kommittee trifft sich das ganze Jahr hindurch einmal monatlich zur Organisation des nächsten Love Ride mit allem, was dazu gehört (Verpflegung, Souvenirs, Acts, Musik, Aussteller, Partner, Bewilligungen etc.). Das iWay-Team freut sich deshalb ganz besonders auf den nächsten Love Ride und hofft, dass möglichst viele Menschen mit und ohne Motorrad, Freunden und Familien am Sonntag, den 8. Mai 2022 den Weg nach Dübendorf finden werden.

Zurück zum Blog