VPBX: Internet Telefonie (VoIP) ohne Hardware

Eine virtuelle Telefonanlage (VPBX) für IP Telefonie bietet den Komfort einer Telefonanlage ohne Hardware zu benötigen. Wir stellen Ihnen die perfekte Lösung für VoIP Telefonie zusammen.

Bereits ab CHF 35.— pro Monat

Ihre Vorteile

  • keine Hardware
  • minimale Initialkosten
  • perfekt skalierbar
  • attraktive Flat Rates
  • inkl. Remote Support Möglichkeit

Administration einer Virtual PBX

Eine intuitive Benutzeroberfläche erlaubt Ihnen die selbstständige Verwaltung und Konfiguration Ihrer virtuellen Telefonanlage inkl. Einsicht in die laufenden Kosten.

Die Funktionen umfassen unter anderem die eigenständige Verwaltung der Benutzer/Telefone, das Erstellen von Dialplänen pro Rufnummer, den Fax-Versand über ein Webportal oder Windows-Druckertreiber, die Konfiguration von Ansagetexten und Wartemusik, die Verwaltung von Konferenzgesprächen sowie das interne Nummernmapping. Fax-to-Mail, Voicebox-to-Mail, Follow-Me Funktionen und vieles mehr steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung.

  • Benutzer/Telefone
    Im Menü „Benutzer/Telefone“ können Sie SIP-Benutzer für die Anmeldung Ihrer Endgeräte anlegen.
  • Dialpläne
    Pro Nummer stehen Ihnen zehn Dialpläne zur Verfügung. Das heisst: Sie können zehn verschiedene Verhaltensweisen pro Nummer definieren. Falls sich Dialpläne  zeitlich überschneiden, wird jeweils der „vorderste“ verwendet! Eine Ausnahme bilden hier datumsabhängige Dialpläne:  Diese übersteuern Dialpläne, welche an Wochentage gebunden sind, selbst wenn letztere „weiter vorne“ definiert wurden.
  • Ansagen
    Unter Ansagen/Wartemusik können Sie Audiodateien für die Verwendung in Dialplänen und/oder an Benutzer/Telefone gebundene Mailboxen hochladen oder aufzeichnen.Mit dieser Funktionen können Sie an beliebiger Stelle im Dialplan eine Ansage hinterlegen. Sie können in einem Schritt wahlweise nur die Ansage abspielen lassen oder aber parallel dazu Telefone angeben, welche klingeln sollen.
  • Fax versenden
    Das Web-Interface bietet die Möglichkeit, ohne zusätzliche Hardware Faxe zu versenden. Die Benachrichtigung über den Erfolg oder Misserfolg eines Sendevorgangs erhalten Sie per Mail an dieselbe Adresse, welche für den Empfang der ankommenden Faxe konfiguriert wurde.
  • Telefonkonferenz
    Sie können direkt über das Web-Interface Teilnehmer in Telefonkonferenzen einladen und Telefonkonferenzen verwalten. Es besteht auch die Möglichkeit, externe Personen direkt über das Web-Interface in eine Konferenz einzuladen.
  • Mappings
    Mittels der Mappings können Zielnummern umgeschrieben werden. So ist es beispielsweise möglich, Kurzwahlen für externe Nummern einzurichten oder auch per Kurznummer in den Dialplänen zu landen.