Warenkorb
×
Der Warenkorb ist leer.
einmalig monatlich
{{position.qty}} {{position.title}} {{position.total_fix|price_ndash}} leihweise geschenkt {{position.total_rec|price_ndash}}

Total CHF {{$store.getters.total_price_fix|price_ndash}} {{$store.getters.total_price_rec|price_ndash}}

Jetzt bestellen
Warenkorb leeren Warenkorb bearbeiten

Replay TV

Neue Regelung für das Replay TV
Replay Änderungen TV bestellen

Ihre Adresse konnte nicht gefunden werden.

Leider haben wir kein Angebot gefunden.

Bei der Überprüfung ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es nochmals oder kontaktieren Sie uns für weitere Abklärungen.

Neue Regelung Replay TV (ab 4. Oktober 2022)

Die bisherige Verfügbarkeit von Replay in der Schweiz ist eine absolute Ausnahmeregelung. In unseren Nachbarländern sowie in anderen Märkten müssen Replay Rechte mit den einzelnen Sendern und für die jeweiligen Sendungen separat verhandelt werden. D.h. Replay ist dort kostenpflichtig und nur für die Sendungen und Sender verfügbar, mit denen man einen Vertrag dazu hat. Die flächendeckende Verfügbarkeit von Replay über alle Sender in der Schweiz ist im sogenannten Gemeinsamen Tarif 12 (GT12) geregelt.

Über GT12

Gemäss geltendem Urheberrecht müssen alle TV-Anbieter die Sender für die zeitversetzte Verbreitung ihrer Inhalte entgelten. Der Tarif dafür wird zwischen den Branchenverbänden (Suissedigital und Swissstream) und den Verwertungsgesellschaften (ProLitteris, SSA Société Suisse des Auteurs, SUISA, SUISSIMAGE und SWISSPERFORM) ausgehandelt. Die Verwertungsgesellschaften und die Verbreiterverbände haben sich im Juni 2020 auf einen höheren Tarif (Gemeinsamen Tarif 12) geeinigt, der das zeitversetzte Fernsehen in der Schweiz gestützt auf das Urheberrechtsgesetz regelt.

Die Branchenvereinbarung ist ein Abkommen zwischen Verbreitern und Sendern, um zeitversetztes Fernsehen in der Schweiz auch in Zukunft in der bisherigen Form anbieten zu können. Der Nationalrat hat die Verbreiter und Sender Ende 2018 zum Finden einer einvernehmlichen Lösung verpflichtet. Durch die neuen Werbeformen sollen die monetären Ausfälle der Sender – bedingt durch das Überspulen der Werbung bei Replay-TV – kompensiert werden.

Was verändert sich genau?

Sie bekommen auf den teilnehmenden Sendern neu Replay-Werbung ausgespielt, wenn sie:

  • Eine Replay Sendung schauen
  • Eine begonnene Sendung von Beginn anschauen (Start-Over)
  • Aufgenommene Sendungen in den ersten 7 Tagen schauen (Replay Fenster)
  • Live Pause drücken im Live TV, Replay oder in den Aufnahmen

Welche Werbeformen sind neu?

  • Start Ads: Kurzer Werbespot zum Start einer Sendung im zeitversetzten Fernsehen
  • FFW Ads (Fast Forward): Werbespot, wenn in einem linearen Werbeblock im zeitversetzten Fernsehen vorgespult wird.
  • Pause Ads: Statische Werbung nach Drücken der Pausentaste im Live oder zeitversetzten TV.

iWay TV Angebote im Vergleich

Angebot7‑Tage‑ReplayKeine Replay Ads
Preis pro Monat
TV Classic 2.0
CHF 15.-
TV Premium 2.0
CHF 20.-
TV Top 2.0
ab 4. Oktober verfügbar
CHF 24.50
zutreffend
nicht zutreffend

TV bestellen

Wählen Sie Ihr passendes TV Angebot. Finden Sie jetzt das richtige Angebot für Ihre Bedürfnisse.

Betroffene Sender

3+

4+

5+

6+

Nick Schweiz

Kabel Eins

NITRO

n-tv

ProSieben

ProSieben MAXX

RTL

RTLZWEI

S1

SAT.1

SAT.1 GOLD

SIXX

SUPER RTL

TV24

TV25

VOX

Puls 8

Fragen & Antworten

Zeitversetztes Fernsehen umfasst: - Aufnahmen (7 Tage) - Live Pause - Start-over - Replay TV
Auf diesen Sendern verändert sich nichts.
Es steht allen Sendern frei, jederzeit der Branchenvereinbarung bei- oder auszutreten.
Geplanter Start der neuen Branchenvereinbarung ist der 4. Oktober 2022.

Haben Sie Fragen?

Telefon

Rufen Sie unser Sales Team jetzt an: 043 500 11 12

Email

Schreiben Sie uns eine Nachricht: sales@iway.ch

Rückruf

Vereinbaren Sie einen Rückruf