Warenkorb
Warenkorb
×
Der Warenkorb ist leer.
einmalig monatlich
{{position.qty}} {{position.title}} {{position.total_fix|price_ndash}} leihweise geschenkt {{position.total_rec|price_ndash}}

Total CHF {{$store.getters.total_price_fix|price_ndash}} {{$store.getters.total_price_rec|price_ndash}}

Jetzt bestellen
Warenkorb leeren Warenkorb bearbeiten

Welche unterschiedlichen USB-Stecker gibt es?

Blog| 28. Januar 2022 | Lesezeit: 2 Minuten

Es gibt viele unterschiedliche Steckertypen, die für verschiedene Einsatzzwecke bei der Verbindung von elektronischen Geräten entwickelt wurden. Der heute omnipräsente USB-Stecker (Universal Serial Bus) dient im Wesentlichen dem Anschluss von externen Geräten an Computer.

Der USB-Standard hat mittlerweile fast vollständig die Vielzahl von verschiedenen Schnittstellentypen, wie RS-232, RS-422, FireWire, ADB, Centronics, IEEE-1284 und SCSI, mit unzähligen Steckerarten, die es früher gab, abgelöst.

USB 1 bis USB 4

Die USB Standards von USB 1.0 von 1996 bis USB 4 im 2019 haben eine gewaltige Entwicklung durchgemacht. Vom anfangs eher langsamen Bus wurde USB ab 3.0 mit 5 Gbit/s und erst recht mit USB 4 mit 40 Gbit/s zum hyperschnellen Bus an den man so ziemlich alles anschliessen kann.

Die USB-Stecker mit Buchstaben

Bei USB ist zu beachten, dass es verschieden Steckertypen gibt, die Namen mit Buchstaben haben. Generell gilt: ein Stecker Typ A wird am Computer eingesteckt, ein Stecker Typ B am Peripheriegerät. Ein genormtes USB-Kabel hat somit generell einen Stecker Typ A auf der einen und einen Stecker Typ B auf er anderen Seite.

Mit der Zeit haben sich diverse Untertypen wie Mini-A, Mini-B, Micro-A, Micro-B, USB 3.0 A, USB 3.0 B herausgebildet. USB-Stecker des Typs 3.0 A/B sollten blau und mit dem Symbol für Superspeed gekennzeichnet sein.

Die neuen Stecker des Typs C sind universell für Host (Computer) und Peripherie geeignet und bringen damit einen echten Fortschritt zur Reduktion des Stecker-Wirrwarrs. Mit dem USB-C-Anschluss hat sich damit ein universeller Stecker etabliert, der auch für andere Schnittstellen wie Apples-Thunderbolt oder DisplayPort, den Standard für die Übertragung von Bild- und Tonsignalen von Rechnern auf Monitore, verwendet werden kann.

Die häufigsten Kabeltypen

SteckerBildNormierte Kabeltypen
USB A
- Stecker B
- Stecker Mini-B
- Stecker Micro-B
- Direktanschluss an das Gerät (z.B. Maus)
USB 3.0 A
- Stecker USB 3.0 B
- Stecker C
- Direktanschluss an das Gerät (z.B. Maus)
USB B- Stecker A
USB 3.0 B- Stecker USB 3.0 A
USB Mini-B
- Stecker A
USB Micro-B- Stecker A
USB C
- Stecker C
- Stecker USB 3.0 A
- Stecker USB 3.0 B

Stromversorgung dank USB-Kabel

Bemerkenswert und sehr praktisch ist, dass über das USB-Kabel auch die Stromversorgung des Peripheriegerätes erfolgen kann. Darüber hinaus hat sich USB auch als Quasi-Standardanschluss für die Stromversorgung portabler Geräte etabliert. Die Europäische Kommission will den USB-C-Stecker sogar als Standard für den Ladeanschluss portabler elektronischer Geräte, namentlich Smartphones, durchsetzen.

Achtung, leider gibt es USB-Kabel (typischerweise Micro USB Typ B), die nur die Stromversorgung übernehmen und für die Datenübertragung nutzlos sind. Manchmal sind diese immerhin entsprechend mit einem Akku-Symbol gegenzeichnet.

Henry Salzmann
Datenschutzverantwortlicher

Henry Salzmann ist CISO und seit 2018 bei iWay. Der diplomierte Elektroingenieur begeistert sich für Sicherheitsthemen, TV und Telefonie. Seine Steckenpferde sind Smart Home, Amateurfunk und Making.

Newsletter abonnieren

Sie möchten keine Beiträge mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter!

 
 

Internet

ab CHF

pro Monat

ab CHF

29.–

pro Monat